Übungen


Übung PKW-Brand

Übungsannahme war ein in Brand geraten PKW der mit Hilfe von Leichtschaum zu löschen ist. Aufgrund der Wettersituation wurde der PKW nicht erst im Vollbrand gelöscht sondern bereits vorher um die Gefahr einer Ausbreitung des Brands zu minimieren. Dafür können wir diese Übung in den nächsten Wochen nochmals wiederholen.


Technische Übung Fahrzeugbergung

Es wurde die Bergung eines verunfallten PKW geübt. Der PKW wurde mittels Greifzug und Seilwinde unseres Rüstlöschfahrzeugs wieder aufgestellt. Dabei konnten wie die richtige Verankerung des Greifzugs üben.

Technische Übung Tragkraftspritze

Am 05.06.2018 hatten wir nach unseren Übung für die Ausbildungsprüfung wieder Zeit uns unseren Geräten zu widmen. Daher nutzten wir die Gelegenheit unsere Tragkraftspritze wieder einem Funktions- bzw. Belastungstest zu unterziehen.

Wie man sieht hat die Pumpe diesen Test wieder erfolgreich gemeistert.


KHD Übung im Preschlingtal

Der Katastrophenhilfsdienst ist eingerichtet zur überörtlichen Hilfeleistung in Katastrophenfällen und bei größeren Einsätzen zur Unterstützung und / oder Ablösung der eingesetzten Feuerwehren, unter anderem bei:

 - Großbränden

 - Elementarereignissen (Hochwasser, Sturm usw.)

 - Rettungseinsätzen

 - Notversorgung der Bevölkerung

 - Freimachen von Verkehrswegen

 - Mitwirkung zur Wiederherstellung von Nachrichtenverbindungen und Energieversorgung

 - Stellung von Einsatzreserven während größerer Einsätze und Großveranstaltungen, um hinzukommende Einsätze      abzudecken u.v.m.

 

Bei der diesjährigen KHD-Übung des Zuges 2/17 bestand die Übungsannahme darin, dass auf einem abgelegen Waldstück ein Waldbrand einen Bauernhof bedroht. Aufgrund der fehlenden Löschwasserentnahmestellen muss mittels vier Kleinlöschfahrzeugen und deren Tragkraftspritzen eine Relaisleitung von fast 1000 m Länge sowie 100 Höhenmeter gelegt werden. Nach der Befehlsvergabe dauerte es nur ca. 20 Minuten bis das Löschwasser in ein mobiles Becken gefördert wurde. Da unser KHD-Zug inzwischen ein eingespieltes Team ist und jeder die Stärken des anderen kennt war auch diese Übung ein Erfolg.

Fotos teilweise auch von den Feuerwehren des KHD-Unterabschnitts.


Unterabschnittsübung in Prinzersdorf

Die Übungsannahme der UA-Übung am 17.04.2018 bei der Firma Bamberger :

Brand eines LKW in der Halle für LKW-Verladungen, die gemeinsam mit der Sackverpackungsanlage für das Hochregallager, einen eigenen Brandabschnitt zwischen den Siloanlagen und dem Hochregallager bildet.

Entsprechend eines realistischen Einsatzszenario wurde vorab die FF Prinzersdorf  über die BAZ Brandalarm Fa Bamberger alarmiert. Beim Eintreffen wurde ein BA Linie 212 angezeigt und im Rahmen der Erkundung der Brand festgestellt. Daraufhin wurde entsprechend des Alarmplanes die Feuerwehren Gerersdorf und Hafnerbach nachalarmiert.

Laut des zwischenzeitlich eingetroffenen  Brandschutzbeauftragten wurde die Feuerwehr informiert das eigentlich der LKW-Fahrer anwesend sein müsste.

Daher die Einsatzbefehle für die 3 Tanklöschfahrzeuge jeweils Innenangriff mit C-Rohr und Atemschutz bei gleichzeitiger Vermisstensuche. Die Löschfahrzeuge bauten jeweils die Wasserversorgung vom Werksbach bzw Hydranten auf.

Im Anschluss wurde die in kürze in Betrieb gehende neue Sojaverarbeitungsanlage besichtigt.

Die Übungsbesprechung wurde im Feuerwehrhaus Prinzersdorf durchgeführt, hier ein besonderer Dank an die Fa Bamberger die und nicht nur das Übungsobjekt zur Verfügung stellte sondern auch anschließend die Getränke und den Imbiss zur Verfügung stellte. 

 

Fotos teilweise auch von FF Gerersdorf!